Endlich Neustart !

TSG-Fechterinnen und -Fechter bei Qualifikationsturnier erfolgreich
Friesenheim/St. Ingbert. (16.10.21)

20211018 080343Mit zwei Mal Gold und einmal Bronze ist Friesenheims Degen-Team von den Offenen Landesmeisterschaften in St. Ingbert zurückgekehrt. Nach Corona-bedingter Pause war dies das erste Ranglistenturnier des Landesverbandes Südwest seit einem Jahr und acht Monaten.

Die unter „3G-Regeln“ ausgetragene Offene Landesmeisterschaft des Fechterbundes Saar war zugleich Qualifikationsturnier für den Verband Südwest. Für die TSG gingen Renate Alles, Sonja Tippelt und ihr Sohn Cédric bei den „Seniors“ auf Punktejagd. Emma Oberthür startete in der U15.

Renate Alles wurde ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht und beendete die Vorrunde ohne Niederlage. Auch ihre K.o.-Gefechte waren bis zum Finale eine deutliche Angelegenheit. Ihr Duell um den Titel gewann sie mit 15:12 gegen Isabel Marien vom Fechterring Hochwald. Sonja Tippelt musste nach einer guten Vorrunde mit vier Siegen aus sechs Gefechten bereits im Viertelfinale die Waffen strecken. Sie unterlag Viktoria Bruck von der TG Rohrbach knapp 13:15.

Bei den Herren überzeugte Cédric Tippelt mit Rang drei unter 19 Teilnehmern. Nach der Vorrunde an Position acht für die Direktausscheidung gesetzt, bezwang er im Achtelfinale Maximilian Müller vom 1. FC Holz mit 15:7 und im anschließenden Viertelfinale Raphael Paltz vom Fechterring Hochwald mit 15:10. Nur der Gesamtsieger Alexander Bappert war zu stark für den Friesenheimer Nachwuchsfechter: Mit 4:15 musste sich Tippelt deutlich geschlagen geben. Dank seiner guten Platzierung machte Cédric Tippelt jedoch auf der Südwest-Rangliste einen Satz nach vorne und steht nun auf  Rang zwei.

Die jüngste TSG-Fechterin im Starterfeld, Emma Oberthür, sorgte für das zweite Gold an diesem Tag. Die Vorrunde beendete sie mit fünf von sechs möglichen Siegen und marschierte anschließend mit klaren Erfolgen bis in das Finale. Gegen Alina Schmitz vom Fechterring Hochwald sicherte sich Emma Oberthür mit einem 15:14-Erfolg nervenstark den ersten Platz.

Das nächste Qualifikationsturnier für die „Seniors“ steht direkt am kommenden Wochenende an. Beim Allstar Cup in Reutlingen geht es dann nicht nur um Punkte für die süddeutsche, sondern auch für die deutsche Rangliste. Angesichts des extrem starten Teilnehmerfeldes mit knapp 100 Meldungen bei den Damen und fast 200 bei den Herren gilt dort jedoch das Motto: „Dabei sein ist alles“. dpla